Fortbildung Geschlechterreflektierte Arbeit mit männlich sozialisierten Jugendlichen

Samstag, 02.11.2024 und  Sonntag, 03.11.2024

Männlich sozialisierte Jugendliche stehen oft vor Herausforderungen, die aus traditionellen Männlichkeitsbildern resultieren: Was bedeutet es, ein Junge zu sein? Was ist ein Mann? Welchen Einfluss hat das Patriarchat auf jugendliche Identitäten? Wie prägen Männlichkeitsvorstellungen unsere Gesellschaft? Wie sehen männliche Vorbilder aus? Wie können wir zum Thema Geschlecht im pädagogischen Setting arbeiten? Diesen Fragen wollen wir uns gemeinsam theoretisch widmen, um anschließend Handlungsoptionen für die pädagogische Arbeit zu entwickeln

Diese zweitägige Fortbildung bietet einen Einstieg in die geschlechterreflektierte Arbeit mit männlich sozialisierten Jugendlichen. Die Teilnehmenden vertiefen ihr Wissen über die theoretischen Grundlagen der Geschlechterforschung und setzen sich mit den besonderen Bedürfnissen und Herausforderungen dieser Zielgruppe auseinander. Ein besonderer Fokus liegt auf dem tiefgehenden Verständnis der gesellschaftlichen Mechanismen, die diese Rollenbilder formen und der Selbstreflexion über verinnerlichte Erwartungen und Vorstellungen gegenüber Männlichkeit. Es werden zudem praxisorientierte Methoden und Ansätze ausprobiert, die darauf abzielen, Jugendliche in ihrer individuellen Entwicklung zu stärken und sie zu ermutigen, eigene Wege jenseits traditioneller Männlichkeitsbilder zu finden.

Auf einen Blick 

  • Die Teilnehmenden vertiefen ihr Wissen über die theoretischen Grundlagen der Geschlechterforschung und setzen sich mit den besonderen Bedürfnissen und Herausforderungen dieser Zielgruppe auseinander. Ein besonderer Fokus liegt auf dem tiefgehenden Verständnis der gesellschaftlichen Mechanismen, die diese Rollenbilder formen und der Selbstreflexion über verinnerlichte Erwartungen und Vorstellungen gegenüber Männlichkeit.
  • Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte im pädagogischen und sozialen Bereich, die mit Jugendlichen arbeiten.
  • Die Fortbildung wird geleitet von David Schulz und Franzi Dickmann

Rahmenbedingungen 

  • Termin: Sa, 02.11.2024 und So, 03.11.2024 (jeweils 10:00 – 17:30 Uhr)
  • Ort: BiKoBerlin, Hedemannstr.13, 10969 Berlin
  • Preis: 440 € pro Person (für Auszubildende, Studierende, Menschen im ALG-Bezug und Geringverdienende beträgt der Preis 400 € – keine Nachweispflicht gegenüber BiKoBerlin)
  • Wohlfühlen: kleine Snacks und Getränke in den Pausen, Mittagspause mit Selbstverpflegung
  • Begleitendes: Handouts, Literaturempfehlungen sowie weitergehende Informationen stehen auf einem Padlet (digitale Pinnwand) bereit
  • Bescheinigung: Die Teilnahme an der Fortbildung wird durch eine Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Ich bin dabei

Die Anmeldung zur Fortbildung ist ab Mitte August hier möglich.